Zum Inhalt springen

Neun Anforderungen an die Reorganisation des Verkehrswenderats Xhain

Nach § 37 (8) Mobilitätsgesetz Berlin muss jedes Bezirksamt in Berlin einen sogenannten “FahrRat” einrichten. Diese „Bezirks-FahrRäte“ sind Teil des Berliner FahrRats, der die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz vor allem in strategischen Fragen des Fahrradverkehrs berät.

Die Zentrierung auf den Radverkehr ist einseitig. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg geht darum in die richtige Richtung: Hier heißt das Gremien VerkehrswendeRat und widmet sich neben dem Rad- auch den Fußverkehr. Das ist gut, aber nicht genug.

Der Verkehrswenderat ist als Schnittstelle zwischen Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung in Kreuzberg-Friedrichshain und Beratungsgremium des Bezirksamts ein wichtiges Gremium, um die gemeinwohlorientierte und
nachhaltige Transformation des öffentlichen Raums im Kontext der Mobilitätswende voranzubringen. In seiner derzeitigen inhaltlichen Ausrichtung auf Verkehr, seiner starren Arbeitsweise und einseitigen
Zusammensetzung bedarf er dringend einer Reorganisation.

fem|m* hat neun Anforderungen an an einen inklusiven, agil und effektiv arbeitenden Mobilitätsrat formuliert.